Veranstaltungen

Montag 13.06.2016

Kurs »Die eigene Zukunft gestalten: Karriereplanung für Doktoranden und PostDocs« (2 Tage)

Fortbildung in Kooperation mit dem TU-Nachwuchsring.[mehr]

Dienstag 14.06.2016

Kurs »Gesprächsziele konsequent verfolgen und die eigenen Anliegen wirkungsvoll vertreten« (2 Tage)

Fortbildung in Kooperation mit dem TU-Nachwuchsring.[mehr]

Montag 27.06.2016

Kurs »Professionell Projektanträge konzipieren« (2 Tage)

Fortbildung in Kooperation mit dem TU-Nachwuchsring.[mehr]

Kaiserslauterer Innovationszentrum: Applied System Modeling for Computational Engineering (ASM4CE)

Das Kaiserslauterer Innovationszentrum Applied System Modeling for Computational Engineering (ASM4CE) hat die Förderung von fach- und institutsübergreifenden Kooperationen zwischen den Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software-Engineering IESE, dem Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM und die Abteilung Materialcharakterisierung und -prüfung des Fraunhofer-Instituts für Physikalische Messtechnik IPM sowie den Fachbereichen Informatik, Mathematik, Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Bauingenieurwesen der TU Kaiserslautern zum Ziel.

Der Titel des Innovationszentrums trägt dem stark zunehmenden Gewicht von Mathematik und Informatik in den Ingenieurwissenschaften Rechnung: Zunehmend basieren ihre Innovationen auf Software- und Informationstechnologie. Modellierung, Simulation, Optimierung und deren Nutzung in Software und sicherheitsrelevanten Systemen sind heutzutage domänenübergreifend unverzichtbare Bestandteile für die Qualitätsprüfung, Prognose und Entscheidungsunterstützung in der Produktentwicklung bzw. Prozessoptimierung.

Im Projekt ASM4CE steht der Aufbau zügiger Entwicklungsprozesse auf speziellen ingenieurwissenschaftlichen Themengebieten beginnend von innovativen Forschungsideen bis hin zum wirtschaftlichen Ergebnistransfer im Vordergrund. Hierzu werden wir interdisziplinäre Forscherteams bilden, die sich um vier Leitthemen gruppieren. Diese Themen sind:

• Hierarchische skalenübergreifende Modellierung komplexer technischer Prozesse
• Virtuelles Design von Leichtbaukomponenten
• Prognostics von eingebetteten Systemen
• Cyber-Physical Systems

Zudem wird ein institutionsübergreifendes Weiterbildungsprogramm in Zusammenarbeit mit dem Nachwuchsring der TU Kaiserslautern aufgebaut. Dieses Programm soll dem wissenschaftlichen Nachwuchs und der kontinuierlichen Weiterbildung der Wissenschaftler am Standort zur Verfügung stehen.

Die Gesamtkosten des Innovationszentrums ASM4CE belaufen sich auf 4,8 Millionen Euro für eine Förderperiode von drei Jahren (2014 bis 2016), wobei die Finanzierung je zu 50 Prozent durch das Land Rheinland-Pfalz und die Fraunhofer-Gesellschaft getragen wird. Zwecks Abwicklung von gemeinsamen zusätzlichen Drittmittelprojekten haben die Fraunhofer-Gesellschaft und die TU Kaiserslautern einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, der es den beteiligten Institutionen ermöglicht mit einer Stimme im Außenraum zu sprechen. Anwendungsspezifisch gibt es einen definierten Ansprechpartner der als Kontaktperson fungiert; dennoch verliert keiner der Partner seine Eigenständigkeit.